Warum der Name "Sphärenklang"?

Line separator
Mappa_Mundi_from_Bede,_De_natura_rerum.jpg

Was sagt denn Wikipedia dazu?

  • Die Sphäre [ˈsfɛːrə] (von altgriechisch σφαῖρα sphaira, deutsch ‚Kugel, kugelrunder Körper, Ball, speziell Erd- oder Himmelskugel‘ über lateinisch sphaera mit derselben Bedeutung) ist eine Bezeichnung, die in der Antike für die die Erde umkreisenden Kugelschalen, an welchen die Planeten, Fixsterne, Sonne und Mond angeheftet gedacht waren, verwendet wurde.
     

  • Mit Klang (von mittelhochdeutsch klanc) werden bestimmte durch elastische Körper erzeugte Schallereignisse bezeichnet. Insbesondere die physikalische Akustik und die Musik verwenden dabei unterschiedliche Definitionen.

    Was in der Akustik als Klang (hat im Gegensatz zum Geräusch regelmäßige, periodische Schwingungen) bezeichnet wird, entspricht ungefähr dem musikalischen Begriff Ton (mit sinusförmigen Schwingungen, aber im Gegensatz zum „reinen“ Ton die Summe von Grund- und Obertönen bezeichnend).

    Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet „Klang“ außerdem das Phänomen unterschiedlicher Charakteristika eines Schallereignisses, z. B. beim „Klang einer Stimme“.

Und was ist meine Idee dazu?

Das Symbol der drei Kreise steht für die
drei Bereiche Körper, Seele und Geist.

Dabei verfolge ich den ganzheitlichen Ansatz, nämlich dass diese drei Bereiche, von mir dabei "Sphären" genannt, in Schwingung, in Ein-klang gebracht werden.

Dies äußert sich zum Beispiel darin, dass wir uns nicht nur auf der intellektuellen Ebene im Rahmen von Gesprächen begegnen.

Wir werden uns, freilich in Abhängigkeit deines Themas/Problems/Anliegens, auch auf der körperlichen Ebene in Übungen, Mappings und Massagen begegnen.


Dabei bin ich davon überzeugt, dass durch die ehrliche, präsente, achtsame und absichtslose Berührung das vorher Besprochene sich besser in deinem System manifestieren und verfestigen kann.
Diese Synergie bringt alle Sphären wieder in Einklang und harmonisiert sie.